Monday, April 24, 2006

Wie arme Städter zu Band Aids wurden oder warum selbstgeschmierte Sandwiches immer noch am Besten schmecken

Freitag ab nach Geithain.
Ja, wir wollten trampen, aber uns wollte keine. Ach, wie gut, dass ich uns eine Mitfahrgelegenheit klargemacht habe. Leider stellte sich heraus, dass uns die Gute Jaqueline kurzfristig doch nur bis nach Chemnitz mitnehmen wollte…
Wir sind dann mit der Bahn weitergefahren. War gut. Haben den irrwitzigen Gesprächen frühpubertärer Schüler gelauscht. Die beschmeißen sich bestimmt auch auf dem Schulhof noch mit Turnbeuteln.







Dann nach langer Odyssee endlich Geithain. Kaum angekommen kochte uns Öko eine leckere Suppe. Selten so gut und unverhofft gegessen. Also, dann wollen wir mal aufbauen!
Los zum Bürgerhaus!

Als wir ankamen, musste ich voll Überraschung, dass der Traum meiner musikalischen Nächte, die Emo - Band schlechthin und einfach mega gute Musiker „Waiting for Steve“ schon da waren. War das gut! Mein Traum und eigentlicher Beweggrund für die lange Fahrt war ja eigentlich, die mal live zu sehen. Vielleicht auch mal mit ihnen zu reden.

Innerhalb der ersten paar Minuten bin ich darüber WEIT hinaus. Geredet wurde, Soundcheck war auch. In einem menschenleeren Raum, nur Thomas’ Stimme, als würden sie nur für mich und Vero spielen…DAS war großes Kino!!!!
Vero und ich luden den GESAMTEN Getränkervorrat hinter die Bar und beschrifteten die Plakate für den Abend. (so kann aus „Happy Emo“ schon mal der Musikstil „glücklicher Emo“ und aus „Rock“ schon mal „Kleid“ werden)














Micha kam auch gleich hordenweise extra aus Crimmitschau an. Eine besondere Freude war es für mich, dass meine Miri-Maus mitgekommen ist!!!!! WfS haben wohl doch eine ganze Menge sehr treuer Fans!



Das Konzert war der Hammer!
Erst Maskil, welche mich mit „Am Boden“ völlig weggeruppt haben und dann noch Steep Road, welche ich gar nicht kannte. Hier sollte erwähnt bleiben, dass Maskil ihre treuen Fans noch vor dem Konzert mit einem Accapella-Choral verwöhnten. Johannes, Du bist einfach toll!



Waiting for Steve hielten absolut, was sie versprachen. Mir fehlen einfach die Worte. Wieder eine erfüllte Prophetie. Echt gaaanz großes Kino!








Nach dem Konzert folgte eine weitere Unterhaltung mit der Band. Ist ja auch nicht umsonstz seit zwei Jahren meine Lieblingsworshipband. Ich bin frisch bekehrt und dennoch! Es folgte ein Saufgelage im Geithainer Hotel. WfS luden uns auf alles ein, was sie hatten. So viel Alk, wie wir wollten, verstünde sich von selbst, erklärte mir Ruben; gleich nachdem er mich mit selbstgeschmierten Sandwiches aus dem Bandbus versorgte. Schokolade gab es ebenfalls in Massen. War riesig. Am selben Abend tanzte Micha von Maskil für uns auf einem Tisch. (Nachdem sich Tim und Benni von WfS darüber stritten, was sie entgegnen könnten, enschieden sie sich lieber gar nichts zu tun.) Also: WAITING FOR STEVE HABEN GEGEN MASKIL GELOOST!!!!

Dann massierte ich die halbe Band (WfS) und vertrieb ekelige Kerle aus unserer Schlafhöhle indem ich sie auf ihre Frage ob ich ihnen nicht meine Oberweite zeigen wolle entgegnete, sie dürften nur zu gerne meine haarigen Eier lutschen. Schwupps warn die wech!

Am nächsten Tag riskierte der Busfahrer von WfS, der wiederum nicht zur Band gehörte, seinen Lappen für uns. Ich bin vorne im Bandbus mitgefahren und Vero quetschte sich gerne hinten auf die Sitze.

Ab nach Dresden und dann zu Thomas! Bei dem haben wir dann natürlich auch gepennt. Er holte uns ab und wir liefen ein wenig durch die Stadt. WfS hatten ihren Soundcheck und wir weit entfernt davon unseren Spaß. Als wir an der Location ankamen, stellten Vero und ich fest, dass wir auf der Gästeliste stehen. D:Projekt sind scheiße und der Sänger quietscht an völlig unpassenden Stellen, als wenn ihm eine Dampfwalze die Eier quetscht. Dazu das Publikum, das hüpfend und klatschend den Hampelmann macht. Das war so heftig, das muss man verpasst haben!
Das Konzert war soooo grooooßes Kino, das passt echt gar nicht in den Videoschlitz!
Nachdem ich die restliche Band bis auf Ruben (Dich krieg ich auch noch!) massiert hatte, bekamen wir von unserer Lieblingsband Buttons und Plakate geschenkt. Auf Grund unserer besonderen Hingabe, wurden wir dann zu Band Aids gekrönt (von der band selbst) und nahmen unsere Arbeit (Vergnügen) unter unseren neuen Namen „Penny“ und „Lane“ auf. (ich bin Lane und habe damit ganz sicher das bessere Los gezogen…. ;-) )
Thomas? TITTENSUPPE!!!!!!

Wenn ich mir zusammenfassend überlege, dass ich sie nur mal hören wollte oder vielleicht mit ihnen reden, dann ist das Wochenende ungefähr vergleichbar mit: Eigentlich wollte ich nur in Florida mit den Füßen ins Wasser und jetzt: Blupps, bin ich in Spanien!

Danke an euch! Ihr seid echt die Geilsten! Bin stolz ein Band Aid zu sein! Hab Vero auch ein offizielles T_Shirt zum Geburtstag geschenkt. Gehen wir im Partnerlook zum nächsten Konzi, ne?

7 Comments:

Blogger miri-maus said...

Hat ja lang gedauert, bin aber stolz auf dich, dass du den Eintrag so verantwortungsbewusst nachgeholt hast :)
Obwohl der Florida-Spanien-Vergleich meiner Meinung nach hinkt... na ja.

Hab mich damals auch wahnsinnig gefreut, dich wiederzusehen... aber ich glaub, dass hab ich dir schon mal gesagt. Obwohl ich es auch gern nochmal wiederhole! :)

iloveu!

10:59 PM  
Anonymous frede said...

lach
laaach
und
lllaaaaach !


ich glaub ich steh auf deinen blog.

12:59 AM  
Blogger Peacey's kranke Gedankenwelt said...

Oh, welch unerwartetes Vergnügen,.. Freu mich, dass Du auch vorbeigesehen hast!

4:54 AM  
Blogger die nele said...

Ah.. wie idyllisch! endlich zurück in peacey's kranker gedankenwelt =) ich habe neulich das ULTIMATIVE ASSESOIRE für dich entdeckt!!!! einen angänger mit schwarz-weiß gestreiften kirschen!! .. aber der anhänger ist fürs handy und du hast keins o_O VERDAMMT! naja, ich finde schon noch was, wo mit ich dir huldigen kann *harr* Wenn wir uns wiedersehen *dramatisch guck* wirst du mich dann auch massieren? bekommst auch eine gratis fuß-massage von mir zurück. ach ja, mein spuckrekord liegt bei 0,67 m *lala* ich muss noch dran arbeiten.
bis daHAAAAN..

11:36 AM  
Anonymous Anonymous said...

rockstars suck...
miss peacey lane, do NOT trust them !
they tell you lies.
they just want hear from you that they are the greatest band ever.
they just use you to feed their ego.
and they suck !

ey, berlin scheint nix zu werden, keine reaktion vom club. sorry..
obwohl der 21.6. immer noch frei ist...
chucks not drugs

2:37 PM  
Blogger Peacey's kranke Gedankenwelt said...

Ich bestätige Egos so großartiger Bands ganz gerne. Ich mach denen mal noch ein bisschen Druck!

5:44 PM  
Anonymous marco said...

"oh nein, mein heiligenschein, mein image, mein ansehn - das ist ja nicht mit anzusehn..."

(von red barchetta geklaut)

mensch peacy, jetzt rennen uns sämtliche bands die bude ein um hier ihre aftershow-party's zu feiern mit auf den tischen tanzen usw.

da könn' wir ja froh sein, wenn das hotel noch nächstes jahr steht! :)

lg nach berlin!

2:53 AM  

Post a Comment

<< Home